Fürst Grandios

Der typvolle Grandseigneur mit fulminanter Vererbungskraft

braun • Oldenburg • geb. 2002 • Stm. 172cm • WFFS frei

Zugelassen für: Deutsches Sportpferd, Hannover, Oldenburg, Westfalen, ZfdP, weitere Verbände auf Anfrage

Züchter: Andreas Klinker

Decktaxe:

EUR 150,00 (zzgl. 7% Mwst.) bei Besamung

+ EUR 500,00 (zzgl. 7% Mwst.) bei Trächtigkeit

Fürst Grandios.jpg

Kaum ein anderer Hengst beeinflusst seit Jahren die heimische Dressurpferdezucht so stark wie unser Stammhengst Fürst Grandios. Für die Züchter lässt der Reservesieger seiner Körung und bester Hengst im 30-Tage-Test keine Wünsche offen.

 

Nach mehreren Siegen in Reitpferdeprüfungen und in der Qualifikation fürs deutsche Bundeschampionat in Warendorf (GER) absolvierte er den 70-Tage-Test in Schlieckau (GER) gegen stärkste Konkurrenz mit einem hervorragenden Dressurindex von 132,58 (Rittigkeitstest 9,25).

 

Sein Sohn, der Prämienhengst Fürstenhof, der den besten 30-Tage Test bundesweit absolvierte, wurde für

110.000 Euro verkauft.

 

Fürst Grandios brachte bislang 5 gekörte Söhne, HLP-Sieger, 21 Staatsprämien– und Siegerstuten, Teilnehmer am Bundeschampionat und etliche Championats-Siegerfohlen, u.a. einen Reservesieger des deutschen Fohlenchampionats hervor.

 

Zahlreiche seiner Nachkommen wie die Ausnahmestute Geraldine (Ingrid Klimke / GER) oder der schicke Feeling Good H (Uta Gräf / GER) glänzen regelmäßig im internationalen Viereck u.a. in Aachen (GER),Wiesbaden (GER), Mannheim (GER) oder Münster (GER).

 

Sein bewegungsstarker Sohn Flamini aus der Zucht von Christian Grossholzner (Bad Hall / AUT) war Siegerdes Österreichischen Bundeschampionats 2016 der vier– und fünfjährigen Dressurpferde unter dem deutschen Reiter Heinz-Jörg Wächter (GER).

Die erforderlichen Leistungsnachweise für die Eintragung ins HBI wurden erfolgreich absolviert.

Impressionen seiner Nachkommen

IMG_0911.jpg

Geraldine unter Ingrid Klimke, international erfolgreiche Tochter aus einer Tolstoi-Mutter 

Züchter: Gut Schwaighof, Familie Zeising